„Bechern gegen Baggern“ Solikneipe im Linken Laden

Veröffentlicht Veröffentlicht in Veranstaltungen
3.8.2017 – 20h

Ab jetzt jeden 1. Donnerstag im Monat!

Am Donnerstag (3.8) findet erstmals die Solikneipe “Bechern gegen Baggern” im Linken Laden (Kleiner Schäferkamp 46) ab 20h statt.

Die Einnahmen fließen in Repressionenkosten und Aktionen im Kampf für Klimagerechtigkeit und radikalen antikapitalistischen Klimaschutz. Der Kneipenabend wird zukünftig regelmäßig jeden ersten Donnerstag im Monat stattfinden. (mehr …)

Infoveranstaltung zu den Aktionstagen im Rheinland 24.-29.8.2017

Veröffentlicht Veröffentlicht in Veranstaltungen
30.7.2017 16 Uhr Centro Sociale. Sternstraße 2. Hamburg.

Bei den Aktionstagen im Rheinland geht es darum, dass in einem Zeitraum Ende August 2017 verschiedenste Aktionsformen im Rheinischen Braunkohlerevier solidarisch nebeneinander stattfinden. Das können Demonstrationen, Kleingruppenaktionen, Menschenketten, Massenaktionen Zivilen Ungehorsams und vieles mehr sein. Thematisch gibt es im Rheinland einen Fokus auf Braunkohlewiderstand und Klimagerechtigkeit, dieser kann aber gerne erweitert werden! (mehr …)

Unplug Coal – Kletteraktion Kattwykbrücke – (09.06.2017)

Veröffentlicht Veröffentlicht in Aktionsberichte

Am 9.Juni blockierte die IMG_3939Gruppe Gegenstrom Hamburg die Kattwykbrücke und verhinderte dadurch, dass mit Kohle geladene Massengutfrachter an diesem Tag das Kohlekraftwerk Moorburg anfahren und versorgen konnten. Bei der Aktion blockierten Aktivist*Innen oberhalb der Brücke, während zwei Aktivist*innen sich von der Brücke seilten.

Mit der Aktion fordern die Klimaaktivist*innen das Ende der Zerstörung von Lebensgrundlagen und der Forcierung des Klimawandels zur Gewinnmaximierung und Generierung von Wirtschaftswachstum. durch einen sofortigen Ausstieg aus der Verbrennung fossiler Energieträger und einen Wechsel hin zu einer dezentralen Energie-Produktion in Menschenhand in Hamburg und überall.
Mehr Infos:
Aktionsbericht
Pressemitteilung

Pressespiegel (einige ausgewählte):

https://amerika21.de/2017/06/177992/vattenfall-kolumbien-kohle-g20?platform=hootsuite

http://www.abendblatt.de/hamburg/article210850019/Aktivisten-blockieren-Elbe-vor-Kohlekraftwerk-Moorburg.html

http://www.mopo.de/hamburg/g20/elbe-blockiert-aktivisten-seilen-sich-vor-kohlekraftwerk-ab-27764730

http://www.tageblatt.de/lokales/hamburg_artikel,-Umweltaktivisten-blockieren-Elbe-vor-Kohlekraftwerk-_arid,1300022.html

http://www.scharf-links.de/42.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=61035&tx_ttnews[cat]=52&cHash=fab475a9f7

http://www.sueddeutsche.de/news/politik/international—hamburg-umweltaktivisten-blockieren-elbe-vor-kohlekraftwerk-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-170609-99-781720

http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Umweltaktivisten-blockieren-Elbe-vor-Kohlekraftwerk,kurzehh191.html

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article165362991/Umweltaktivisten-blockieren-Elbe-vor-Kohlekraftwerk.html

Pressemitteilung: Aktivist*Innen blockieren Kattwyk-Brücke

Veröffentlicht Veröffentlicht in Pressemitteilungen

Aktivist*innen blockieren Kattwyk-Brücke und verhindern Kohle-Transport nach Moorburg – 9.6.2017

 

Heute früh gegen 8 Uhr seilten sich zwei Aktivist*innen der Gruppe Gegenstrom Hamburg von der Kattwyk-Brücke vor dem Kohle-Kraftwerk Moorburg ab, um auf die Umweltzerstörung durch die Kohleverbrennung in Vattenfalls Kraftwerk hinzuweisen. Mit der Aktion fordern die Klimaaktivist*innen einen sofortigen Ausstieg aus der Verbrennung fossiler Energieträger und einen Wechsel hin zu einer dezentralen Energie-Produktion in Menschenhand. (mehr …)

Klimacafé #16: Before the Flood

Veröffentlicht Veröffentlicht in Veranstaltungen

Sonntag, 12.2.17 um 16 Uhr im Centro Sociale

Beim nächsten KlimaCafé wollen wir mit euch die Klimaschutzdokumentation „Before the Flood“ schauen und diskutieren.

Der Film wurde von Leonardo DiCaprio und Martin Scorsese gemeinsam mit National Geographic produziert und wollte auch in Hinsicht auf Trumps Präsidentschaftskandidatur ein Mahnmal in Bezug auf die Realität des Klimawandels setzen.

Dafür reiste DiCaprio um die Welt und sprach u. a. mit dem Papst und Barack Obama.
Der millionenschwere Privatjetbesitzer Leonardo DiCaprio hat bereits 1998 eine Stiftung für den Klima- und Umweltschutz gegründet, ist Sondergesandter der UN für Klimaschutz und macht nach „11th hour“(2007) bereits seinen 2. Dokumentarfilm zum Thema Klima.

Wir glauben, dass dies viel Stoff für kontroverse Diskussionen bietet und freuen uns schon sehr auf viele anregende Gespräche – wie immer bei Kaffee und Kuchen! (mehr …)

Mit Vattenfall spielt man nicht – Hamburg Towers Aktion – (19.11.2016)

Veröffentlicht Veröffentlicht in Aktionsberichte

Am 19. November nutzten 10 Aktivist*innen von Klimakiller kündigen!Gegenstrom Hamburg die erste Viertelpause des Heimspiels der Hamburger Basketballmannschaft Hamburg Towers gegen die Niners Chemnitz und stürmten vor rund 2500 Zuschauern am 11. Spieltag der 2. Basketball Bundesliga das Feld der Inselparkhalle in Hamburg Wilhelmsburg. Sie fordern den Ausstieg der HHTowers aus dem Sponsoringvertrag mit dem klimaschädlichen Energiekonzern Vattenfall, da diesem so eine Plattform zur Imagepflege geboten wird.

Hier unsere Pressemitteilung

Pressemitteilung der Aktion gegen Vattenfall beim Spiel der Hamburg Towers

Veröffentlicht Veröffentlicht in Pressemitteilungen

Pressemitteilung zur Aktion gegen Vattenfall Sponsoring beim Spiel der Hamburg Towers

19.11.2016 Klima-Aktivist*innen fordern Ende von Vattenfall-Sponsoring der Basketballmannschaft Hamburg Towers Transparente gegen Vattenfall auf Spielfeld des Basketball-Teams HH Towers; "Mit Vattenfall spielt man nicht - kein Sponsoring durch Klimakiller"

Am 19. November nutzten 10 Aktivist*innen die erste Viertelpause des Heimspiels der Hamburger Basketballmannschaft Hamburg Towers gegen die Niners Chemnitz und stürmten vor rund 2500 Zuschauern am 11. Spieltag der 2. Basketball Bundesliga das Feld der Inselparkhalle in Hamburg Wilhelmsburg. Sie fordern den Ausstieg der HHTowers aus dem Sponsoringvertrag mit dem klimaschädlichen Energiekonzern Vattenfall, da diesem so eine Plattform zur Imagepflege geboten wird.

Weiterlesen

Ballonblockade auf der Kohlebahn – (25.08.2016)

Veröffentlicht Veröffentlicht in Aktionsberichte

29409781432_b96ff54c49_oAuf dem Klimacamp im Rheinland hat sich Gegenstrom Hamburg mit einer „Ballonblockade“ am Aktionslabor beteiligt. Durch die Befestigung einer großen Ballontraube konnte somit auf kreativem Wege die Kohlebahn und damit die Kohlezufuhr der Kraftwerke Frimmersdorf und Neurath aus dem Tagebau Garzweiler zeitweise gestört werden.

Die Botschaft „RWE’s Klimaziele – nichts als heiße Luft“ unterstreicht das jegliches Reden über Klimaschutz großer Kohlekonzerne nichts als Heuchelei ist. Wer weiterhin Geschäfte mit der Verbrennung von Kohle macht und damit das Klima bedeutend anheizt darf von Klimaschutz erst gar nicht reden. Die Verursacher des fortschreitenden Klimawandels müssen deutlich benannt werden.

Symbolische Elbblockade vor Kohlekraftwerk Moorburg – (11.07.2015)

Veröffentlicht Veröffentlicht in Aktionsberichte

Zu Wasser und zu Lande demonstrierten am 11.07.15 bei strahlendem Sonnenschein AktivistInnen von Gegenstrom und ROBIN WOOD gegen das Klimakiller-Kohlekraftwerk von Vattenfall in Hamburg-Moorburg.

Unterstützung auf der KattwykbrückeRund 20 Kanadier, Kajaks und ein ROBIN WOOD-Schlauchboot blockierten symbolisch den Anleger, über den das Kraftwerk mit Kohle versorgt wird. An die Spundwand brachten die AktivistInnen mit Magneten zwei Banner an. Von Land her wurden sie dabei lautstark von etwa 50 Leuten unterstützt. Sie hatten quer über die Kattwykbrücke in Sichtweite des Kraftwerks ein Transparent gespannt mit der Aufschrift: „Coal kills — Reclaim Power!“ Mit der Kundgebung machen die Klimaschutz-AktivistInnen Druck für einen Kohleausstieg und den Stopp des Steinkohlekraftwerks Moorburg. (Robin Wood)