Das Auge der Colaflasche

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

Das Auge der Colaflasche – beobachtete auch unsere Kneipenlocation

Wie die meisten von euch in den letzten Tagen mitbekommen haben dürften, ist vor wenigen Wochen eine Kamera in einem Altenheim am kleinen Schäferkamp aufgeflogen (Infos hier und hier).

Diese Kamera, die angeblich zur Überwachung von Drogenkriminalität aufgebaut war, überwachte die 3 Eingänge des kleinen Schäferkamps 46. Einer davon ist neben dem Infoladen Schwarzmarkt und einem Hausprojekt auch der „Linke Laden“, der Ort, wo wir monatlich unsere Kneipe „Bechern gegen Baggern“ abhalten.

Öffentliche Räume werden zunehmend überwacht – ob in den Öffis, an Bahnhöfen, an sogenannten „gefährlichen Orten“ – Big Brother ist watching you. Die Polizei Hamburg hat angekündigt ihre Gesichterkennungssoftware auch weiterhin nutzen zu wollen – obwohl die rechtliche Grundlage ziemlich fraglich ist. Schon ganz offiziell und öffentlich wird also auf Grundrechte geschissen. Fälle wie dieser zeigen, dass die Dunkelziffer an Überwachung (auch im öffentlichen Raum) deutlich höher liegen dürfte und gerade linke Projekte immer wieder in den Fokus der Ermittlungsbehörden rücken. (mehr …)

VETO gegen KoKo-Deal !

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

Sonntag 17. Februar um 14h,

Rote Flora

Vollversammlung von Klimagruppen in der Region Hamburg

Die desaströsen Beschlüsse der Kohlekommission drohen sich als vermeintlich „vernünftiger Konsens“ in der gesellschaftlichen Debatte fest zu setzen. Dagegen braucht es ein lautstarkes VETO!!! Denn der KoKo-Deal ignoriert 1. die durch die bisherige Erwärmung schon heute eingetretenen Zerstörungen, die vor allem im globalen Süden viele Millionen Menschen existentiell treffen, 2. das Pariser 1,5 Grad-Limit und nimmt so eine vollends eskalierende Erhitzung des Planeten mit allen katastrophalen Folgen für kommende Generationen in Kauf. Etliche weitere nicht hinnehmbare Aspekte kommen hinzu. Wir möchten in einer Vollversammlung der vielen Klimagruppen gemeinsam überlegen, wie ein kräftiges VETO für die Region Hamburg aussehen könnte und dies zusammen organisieren. Alle daran Interessierte sind willkommen!

Klimawandel & Klasse

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

+++ Raumänderung: ab 19h im buttclub – Hafenstraße 126 +++

Donnerstag, 7. Februar 2019 ab 19h Kneipe, Vortrag evtl. später

Die Gelbwesten gehen in Frankreich gegen Macrons Klimapolitik auf die
Straßen. Gewerkschaften mobilisieren in Deutschland gegen einen
schnellen Kohleausstieg. Und in den USA halfen die Working Classes im
Rust Belt, den Klimaleugner Trump ins Weiße Haus zu hieven. Die soziale
Frage ist heute wieder in aller Munde. Und es scheint so, als könne sie
nur auf Kosten der ökologischen Frage und umgekehrt die ökologische
Frage nur auf Kosten der sozialen Frage gelöst werden.

Steht Klassenpolitik also einer ambitionierten Klimapolitik im Weg? Geht
die Abwicklung fossiler Industrien unweigerlich auf Kosten der
Industriebeschäftigten? Treibt radikaler Klimaschutz unterbezahlte und
prekär Beschäftigte in die Arme der Rechten? Gibt es unter den
gegebenenen Bedingungen ein unauflösliches Dilemma zwischen Arbeit und
Umwelt und müssen wir uns entscheiden zwischen sozialer Sicherheit oder
Klimaschutz?

Oder ist dieser Gegensatz falsch? Hängen Betroffenheit vom Klimawandel
und Verantwortung für die Verursachung des Klimawandels nicht auch mit
Klassenzugehörigkeiten zusammen? Braucht Klimagerechtigkeit vielleicht
sogar eine klassenpolitische Dimension, um erfolgreich zu sein?

Wir wollen diese Fragen gemeinsam diskutieren und uns weitergehend
darüber austauschen, inwieweit die soziale Frage in der
Klimagerechtigkeitsbewegung derzeit mitgedacht wird und welche
Ansatzpunkte es für eine radikale ökologische Klassenpolitik gibt.

Ort: „Linker Laden“, Kleiner Schäferkamp 46, 20357 Hamburg,
im Rahmen von „Bechern gegen Baggern“, Solikneipe für Klimagerechtigkeit

*****

Hinweise zu Barrieren: Es gibt eine Stufe zur Haustür und 2-3 Stufen zum
Vortragsraum im Hinterzimmer. Der Raum ist mit ÖPNV (U
Schlump/Sternschanze) gut erreichbar. Der Vortragsraum ist i.d.R.
rauchfrei. Die Kneipe kann bei Bedarf ohne großes Tamtam rauchfrei
gestaltet werden. Der Vortrag finden auf deutsch statt, es kann aber
auch Flüsterübersetzung organisiert werden. Sagt gerne Bescheid, wenn
ihr sonst noch irgendetwas braucht, um entspannt teilnehmen zu können!

*Bechern gegen Baggern – Solikneipe für Klimagerechtigkeit*

Jeden 1. Donnerstag im Monat findet die Solikneipe für
Klimagerechtigkeit im Linken Laden (Kleiner Schäferkamp 46) statt. Die
Einnahmen fließen in Repressionenkosten und Aktionen im Kampf für
Klimagerechtigkeit und radikalen antikapitalistischen Klimaschutz.

FEIERN OHNE ATOMSTROM UND GEGEN REPRESSION – dafür mit Punk, Trash und elektronischer Musik

Veröffentlicht Veröffentlicht in Veranstaltungen

Rote Flora, 11.1.19 Doors ab 20.00 Uhr

Eine Soliparty für Menschen die von Repression im Zusammehang mit Protesten gegen Atomenergie betroffen sind? Ist irgendwie Schnee von gestern… Es gibt doch den Atomausstieg, der dieser hochriskanten und für Millionen Jahre strahlenden Müll produzierenden Stromerzeugung ein Ende gemacht hat… oder?

Nein, es gibt etwas das sich so nennt! Zum Einen laufen auch in Deutschland und noch bis mindestens 2022 Atomkraftwerke und zum Anderen sind weder die Urananreicherungsanlage noch die Brennelementefabrik von diesem sogenannten Atomausstieg umfasst. Das heißt, auch nach Stillegung der AKW, werden weiterhin Transporte mit strahlender Ladung quer durchs Land fahren und Produktionsschritte für Brennelemente hier bzw in Nachbarländern wie Frankreich stattfinden.

(mehr …)

The worlds first successful eco-revolution

Veröffentlicht Veröffentlicht in Veranstaltungen
ISLAND OF BOUGAINVILLE – PANGUNA MINE

Moin moin,

bei der kommenden Solikneipe wird es darum gehen einen Blick auf Kämpfe für (Klima-)Gerechtigkeit zu werfen die sich weit von uns entfernt abgespielt haben und doch über den internationalen Handel von Rohstoffen miteinander verbinden. Auf einer tropischen Insel im Pazifik haben sich bereits vor fast über 30 Jahren die Menschen von Bougainville gegen eine der größten Kupfer und Goldminen der Welt erhoben. Darüber wurde im Jahr 2000 der Film „Coconut Revolution – The world’s first successful eco-revolution“ veröffentlicht den wir uns gemeinsam anschauen und im Anschluss diskutieren können.

Bis dahin, eure Gegenstromis

(mehr …)

Bagger und Macker blockieren: Was hat Gender- mit Klimagerechtigkeit zu tun?

Veröffentlicht Veröffentlicht in Veranstaltungen

am Donnerstag, 6. Dezember um 19h
Ort: „Linker Laden“, Kleiner Schäferkamp 46, 20357 Hamburg,
im Rahmen von „Bechern gegen Baggern“, Solikneipe für Klimagerechtigkeit

Wir als Gegenstrom fordern nicht nur einen sofortigen Kohleausstieg, sondern globale Klimagerechtigkeit – und das hat was mit Geschlechterrollen und Machtverhältnissen zu tun. Reiche Männer im globalen Norden tragen wesentlich zur Klimazerstörung bei, arme Frauen im globalen Süden bekommen die Auswirkungen der Klimakrise besonders früh und besonders stark zu spüren. Diese Frauen haben deshalb den besten Überblick über Lösungsstrategien, unter den klimapolitischen Entscheidungsträger*innen sind Männer aber in der Mehrheit. Und wer alsTrans- oder Inter-Person nicht in das binäre Verständnis von zwei Geschlechtern passt, hat es besonders schwer.
Klimagerechtigkeit bedeutet also, dass wir nicht nur den Kapitalismus überwinden, sondern auch patriarchale Gesetze, Normen und Rollenklischees. Dafür brauchen wir Gleichberechtigung auch innerhalb unserer Bewegung: Aktivist*innen sollten sich in Klima-Gruppen und bei Aktionen nicht in Situationen wiederfinden, in denen sie sich durch Geschlechterrollen eingeengt fühlen oder Diskriminierung erleben.

(mehr …)

Bechern gegen Baggern: Info-Kneipe zu den Climate & Justice Games rund um die Eurotier Messe in Hannover

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein, Veranstaltungen

am Donnerstag, 1. November um 19h
Ort: „Linker Laden“, Kleiner Schäferkamp 46, 20357 Hamburg,
im Rahmen von „Bechern gegen Baggern“, Solikneipe für Klimagerechtigkeit

Nach Paris, Amsterdam, Basel und Wien finden nun erstmals auch Klimaspiele vom 13. bis 17.11. in Hannover statt. Anlass der Games ist die EuroTier-Messe, die weltweit größte Fachmesse für Tierhaltung. Um deutlich zu machen, dass die Ausbeutung von Tieren, Menschen und der Natur nicht losgelöst voneinander zu betrachten ist, und um die gemeinsamen Kämpfe von vielen linken und sozialen Bewegungen zu stärken, wollen wir Klima und Gerechtigkeit gleichermaßen in den Fokus rücken.

(mehr …)

Baumbesetzung im Schanzenpark – Bericht und Pressespiegel

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

4.10. 2018
In Solidarität mit den Besetzer*innen im Hambacher Wald, welche auch nach offiziellem Ende des Räumungseinsatzes für den Erhalt des Waldes, gegen den Energiekonzern RWE und für Klimagerechtigkeit kämpfen, besetzten gestern Aktivist*innen von Gegenstrom HH, der Hambi-Soligruppe HH zusammen mit Einzelpersonen einen Baum im Hamburger Schanzenpark (mehr …)